Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Verein interessieren und hierher gefunden haben. Sie finden auf der Internetseite alles Wichtige rund um unsere Musik- und Gesangsgruppen.
Starten Sie Ihren Besuch doch mit der Beantwortung einer Frage:

Welches Wort mit zwei X kennt nur ein Franke?

die Antwort finden Sie unter “Der Verein/Probenstunden”

 

GELEGENHEIT MACHT CHORSÄNGER oder WIE MAN ZU GEMEINSAMEM SINGEN KOMMT

Finden sich Menschen zu gemeinschaftlichen Singen zusammen, so wissen sie eigentlich, was sie wollen: Singen! Gerne miteinander singen.

Meistens ergibt sich dies nicht so ohne weiteres. Es bedarf gewisser Anstöße, die einem zu einen ersten Besuch der Singstunde verhelfen. Ein neu zugezogener Chorsänger z. B. will seine „sang- und klanglose“ Umgebung ändern. Er erkundigt sich und kommt schließlich in die singende Gemeinschaft, wie dies zuletzt beim Männerchor geschehen ist. Eine soziale Sperre, wie sie anfangs im Alltag bestehen kann, fällt und schon kann man die Begeisterung erleben, mit der der „Fremde“ integriert wird.

Alfred Teschke hat es so ausgedrückt:

Drum komm, sing mit uns immer wieder

mal lockere, mal ernste Lieder.

Die Jugend soll die Disco haben,

am heißen Sound sich stürmisch laben.

Doch ist vorbei die wilde Zeit

Steht jeder Chor für Sie bereit.

Dann komm und sing in unserem Kreise

Auch schöne Oldies, laut und leise.

 

„Das Alter schützt vor Torheit nimmer.“

Diesen Spruch hört man noch immer.

´ne Torheit ist´s auf keinen Fall,

erst spät zum Chor zu kommen mal.

Drum komm und sing mit uns nach Noten,

dem Publikum gut dargeboten.

 

Unsere Singstunden:

  • dienstags, 19.30 Uhr, Resengörg, Männerchor
  • mittwochs, 19.30 Uhr, Volkschule, Mixed Generation
  • freitags, 17.45 Uhr, Volksschule, Frauenchor